Die Anwälte

Prof. Jens Michow

Jens Michow ist Seniorpartner der von ihm gegründeten Hamburger Medienrechtskanzlei ‚Michow & Partner Rechtsanwälte’. Seit 1985 ist Michow Präsident und Geschäftsführer des bdv - Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft e.V.. Der Berufsfachverband vertritt die wirtschaftlichen Interessen von über 325 Unternehmen der deutschen Konzert- und Event-Branche und repräsentiert damit einen Gesamtumsatz von rund 3,9 Milliarden Euro. Darüber hinaus ist Michow Inhaber des Seminar-Anbieters ‚Findout-Branchenseminare’ und der Sponsoring-Agentur ‚Sponsor-Solutions’.

Michow begann seine berufliche Karriere in den siebziger Jahren zunächst als Konzertagent und Künstlermanager, später als Tourneeveranstalter und Inhaber eines der ersten deutschen Independent Labels (Antagon Musikgesellschaft), bevor er sich 1992 als Rechtsanwalt in Hamburg niederließ. Bereits in den 70er Jahren gründete Michow die Künstleragentur ‚Michow Concerts & Management GmbH’, eine der heute bedeutendsten deutschen Konzertagenturen im Pop/Rock-Bereich.

In seiner Eigenschaft als Präsident und Geschäftsführer des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft ist Michow seit 1997 Mitglied im Beirat der Künstlersozialkasse, des 2005 auf Einladung des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung einberufenen Runden Tisches „Stärkung der Künstlersozialversicherung“, Mitglied im Steuerfachausschuss des Deutschen Kulturrats und des Aufsichtsrats der ‚Initiative Musik’, einer Fördereinrichtung der Bundesregierung für die Musikwirtschaft in Deutschland. Ferner ist Michow Geschäftsführer des LEA - Live Entertainment Award Committee e.V. sowie der LEA-Live Entertainment Award VeranstaltungsGmbH und in dieser Eigenschaft Executive Producer der einmal jährlich in der Frankfurter Festhalle stattfindenden Verleihung des Deutschen Live Entertainment Preises LEA.

Von 2000-2002 wirkte Michow als Sachverständiger des Bundes an der Neuordnung des Ausbildungsberufes des Veranstaltungskaufmanns mit, dessen Einführung auf einer Initiative des von Michow präsidierten 'Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft' beruht. Als Vizepräsident des Deutschen Musikrats trug er zwischen 2003 und August 2004 erheblich zur Schaffung grundlegend neuer rechtlicher Strukturen des größten Kulturverbands in Deutschland bei. Als Experte der Live Entertainment-Branche wird Michow regelmäßig von Ausschüssen des Bundestages zu Anhörungen geladen.

In ständigen Seminarreihen u. a. des Seminaranbieters referiert Michow seit Jahren zu Themen des Vertrags-, Steuer- und Abgabenrechts der Veranstaltungsbranche und ist als Autor diverser Veröffentlichungen zu einschlägigen Rechtsfragen in Erscheinung getreten. In den Jahren 1990 bis 2002 war Michow Dozent im Studiengang Kulturmanagement an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. Heute ist er u.a. Dozent an der Popakademie in Mannheim und seit 2005 im Fachanwaltslehrgang ‚Urheber- und Medienrecht’ der Deutschen AnwaltAkademie und seit 2013 Professor an der Hochschule für Musik und Theater’ in München im Studiengang ‚Kulturmanagement’.

Tätigkeitsschwerpunkte von RA Prof. Jens Michow:

  • Künstler-/Veranstaltervertragsrecht
  • Künstler-/Veranstaltersteuerrecht
  • Künstlersozialversicherungsrecht

Interessenschwerpunkte von RA Jens Michow:

  • Markenrecht
  • Urheberrecht